Camillo

Ich bin Camillo, ein Soft Coated Wheaten Terrier. Als Welpe bin ich im Oktober 2010 aus Italien nach Madeira gekommen und begleite seitdem als Hütehund die Gruppen von Christa und Richy. Ob ich Vierbeiner oder Zweibeiner behüte ist mir ziemlich einerlei, Hauptsache meine Schäfchen bleiben zusammen.

Ich liebe die Bewegung, daher laufe ich meistens die doppelte oder dreifache Wegstrecke der jeweiligen Wanderung. Es gibt auch immer so viel zu Beschnüffeln, weshalb ich schon auch mal ins Gebüsch abhaue und erst wieder auftauche, wenn ich wirklich alles erkundet habe. Zur Abkühlung hüpfe ich gerne mal ins kühle Nass.

 

Zu meiner Geschichte

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier („weichhaarige, weizenfarbige Terrier)" verdankt seinen Namen seiner Haarpracht und stammt aus Irland. Dieses Haarkleid ist wirklich unverwechselbar. Es ist weich (soft) und hat die Farbe von Weizen (wheaten). Hunde mit diesem Aussehen wurden bereits Mitte des 18. Jahrhunderts beschrieben. Der heutige Irish Soft Coated Wheaten Terrier stammt allerdings von verschiedenen Terrier-Rassen ab, die ursprünglich alle als Irish Terrier bezeichnet wurden. Verbreitet waren die Wheaten-Terrier vorwiegend im Süden und Südwesten von Irland. Hier lebten viele Pachtbauern, die sich die Terrier als Hüter von Haus und Hof hielten. Erst 1937 wurde der Irish Soft Coated Wheaten Terrier offizelle vom Irish Kennel Club anerkannt. In Deutschland erfolgte die erste Eintragung ins Zuchtbuch im Jahre 1970. Der erste Wurf der weizenfarbigen Rasse wurde 1978 gezüchtet. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann das hier nachlesen.

 

Camillo ist immer dabei